Seite wird geladen ...
Page is being loaded ...

BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Home MyBEV Config Basket Contact Sitemap Search Help
Ausstellung von Bescheinigungen gemäß § 39 VermG

Verfahrensschritte

1. Antragstellung mit Plan und Beilagen (durch Vermessungsbefugten, Notar, Rechtsanwalt, Teilungswerber,....)
2. Prüfung auf Durchführbarkeit im Kataster
3. Ausstellung des Bescheides

Gültigkeit des Bescheides

Der Bescheid stellt eine Voraussetzung zur grundbücherlichen Durchführung dar und hat eine Gültigkeit von 18 Monaten. Innerhalb dieser 18 Monate muss die Teilung, Ab- oder Zuschreibung im Grundbuch (beim zuständigen Bezirksgericht) beantragt werden.

Wenden Sie sich dazu bitte an Ihren Notar oder Rechtsanwalt. Ein Versäumen dieser Frist bedingt einen neuerlichen Antrag auf Planbescheinigung.

Bei Grundstücken, deren Grenzen zur Gänze vermessen sind und zu deren Grenzen von den Grundstücksnachbarn die Zustimmung zum Grenzverlauf gegeben ist, wird nach Vorliegen des Grundbuchsbeschlusses mit Bescheid die Umwandlung vom Grundsteuerkataster in den rechtsverbindlichen Grenzkataster verfügt.