‹     bmdw.gv.at     /  

Grenzermittlung gemäß § 41 VermG

Beschreibung

Unter einer Grenzermittlung ist die Vermessung von unkenntlich gewordenen, aber nicht strittigen Grundstücksgrenzen des Grundsteuerkatasters zu verstehen.
Die Grenzermittlung kann (kein Rechtsanspruch!) unter folgenden Voraussetzungen durchgeführt werden:
  • Alle beteiligten Eigentümer stellen den Antrag gemeinsam und erklären, dass die Grenze nicht strittig ist (Sollte sich bei der Grenzverhandlung herausstellen, dass die Grenze strittig ist, wird die Grenzverhandlung abgebrochen und die angefallenen Kosten werden verrechnet).
  • Das betroffene Grundstück liegt in einer Katastralgemeinde, in der die Voraussetzungen zur Anlegung des Grenzkatasters bereits gegeben sind (nähere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Vermessungsamt).

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB