Seite wird geladen ...
Page is being loaded ...

BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Home MyBEV Config Basket Contact Sitemap Search Help
Luftbild

Qualität

Datenquelle

Messungsflug

Datenerfassung und -verarbeitung

Als Grundlage für die Reproduktionen von Luftbildern dienen grundsätzlich Filmnegative und Diapositive in Schwarz-Weiß (SW), Farbe (FP) und Falschfarbe (FF, Farbinfrarot). Bei älteren Flügen gibt es statt des Filmes auch Glasplatten als Trägermaterial. Die Herstellung von Reproduktionen erfolgt über eine digitale Bearbeitung mit analoger Ausgabe.

Allgemeine Lagegenauigkeit

Die Qualität der Reproduktionen richtet sich vorwiegend nach den jeweiligen Originalen. Es werden zwar immer Verbesserungen hinsichtlich der analogen Ausgabe angebracht, doch speziell bei sehr altem Aufnahmematerial können nicht alle Erscheinungen der Alterung beseitigt werden.

Die Ausgabe von digitalen Daten ist für einen bestimmten Anwendungszweck ausgelegt. Im Zuge der Digitalisierung wird das ursprüngliche Bild in einzelne Bildelemente (Pixel) zerlegt, wodurch jedoch die Erkennbarkeit von Kleinststrukturen beeinflusst wird. Dies wirkt sich besonders stark aus, wenn Produkte, die für einen bestimmten Anwendungsmaßstab konzipiert waren, dann mit einer sehr starken Vergrößerung ausgegeben werden sollen.

Fortführung

Die Bildflüge richten sich nach den Fortführungszyklen der Produkte des BEV und wurden alle 5 -7 Jahre durchgeführt. Ab dem Jahr 2010 wird innerhalb von 3 Jahren das Bundesgebiet neu beflogen.

Flugplanung 2016 - 2018.pdf (6.835KB)

Allgemeine Vollständigkeit

Ab dem Jahre 1949 sind ca. 457 000 analoge Messungsaufnahmen vom gesamten Bundesgebiet archiviert. In unterschiedlichen Maßstabsbereichen ist das gesamte Bundesgebiet mehrfach gedeckt. Seit dem Jahr 2010 ist ein jährlicher Zuwachs von ca. 60 000 digitalen Luftbildern geplant. Die Dokumentation der einzelnen Flugprojekte steht online zur Verfügung.