Seite wird geladen ...
Page is being loaded ...

BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Home MyBEV Config Basket Contact Sitemap Search Help
Digitales Landschaftsmodell - Namen

Qualität

Datenquelle

DOP (Digitale Orthophotos), GPS (Global Positioning System) – Vermessung,DKM (Digitale Katastralmappe), KM50 (Kartographisches Modell 1:50000), historische Unterlagen sowie externe Informationsquellen

Datenerfassung und -verarbeitung

Ungefähr 115 000 geographische Namen, die in den staatlichen Kartenwerken enthalten sind sowie zusätzliche Namen wie z. B. Namen von Stadtbezirken und sonstige Siedlungsnamen, wurden auf Basis des Kartographischen Modells 1:50 000 bzw. des DOP mit einem koordinativen Lagebezug und Attributen versehen.
Zusätzlich wurden ca. 105 000 Riednamen, welche im Kataster enthalten sind, erfasst.
Alle Abkürzungen (z.B. Fb., SG, Stb., usw.) sowie Namen welche keine Eigennamen sind (z.B. Stadion, Bad, Golfplatz, usw.), sind derzeit im Namensbestand nicht enthalten.
Siedlungsnamen sind an die von der jeweiligen Gemeinde vorgegebene amtliche Schreibweise gebunden. Bei Nicht-Siedlungsnamen wird die regional gebräuchliche Schreibweise verwendet.
Jeder Datensatz ist mit Metadaten versehen, die über Qualität, Aktualität und Herkunft Auskunft geben.

Allgemeine Lagegenauigkeit

Das DLM ist grundsätzlich maßstabsfrei, die geometrische Genauigkeit der Informationen ist jedoch abhängig von der Genauigkeit der Erfassungsgrundlage und -methode. Derzeit entspricht die Genauigkeit jener des KM50 bzw. des DOP.
Jedes Objekt ist mit dem Standardattribut "Erfassungsart" versehen, woraus die Erfassungsmethode sowie die Lagegenauigkeit abgeleitet werden kann.
Die Erfassung der Riednamen aus den historischen Unterlagen entspricht einer Lagegenauigkeit im Maßstab 1:10 000.

Fortführung

Die Daten werden mit Ausnahme der Riednamen in einem 3-jährigen Zyklus flächenhaft überprüft, wesentliche Veränderungen werden aber laufend aktualisiert.
Jedes Objekt ist mit den Standardattributen "Erstellungsdatum" (Zeitpunkt der Ersterfassung) und "Bearbeitungsdatum" (Zeitpunkt der letzten Bearbeitung des entsprechenden Objektes) versehen.

Die Bereitstellung der unentgeltlichen Daten erfolgt 1 x jährlich (Juli).

Allgemeine Vollständigkeit

Der Datenbestand des DLM-N liegt flächendeckend für das österreichische Staatsgebiet vor.