Services
Vermessung
Eichwesen
Shop
Sitemap
DE
/
EN
      ‹     bmdw.gv.at     /  

Archiv

Internationale Konferenz der OIML in Sydney (13.11.2008)

Vom 28. bis 31. Oktober wurden die 13. Internationale Konferenz der OIML (Internationale Organisation für das gesetzliche Messwesen) und das 43. Treffen des CIML (Internationales Komitee für das gesetzliche Messwesen) in Sydney abgehalten. Österreich ist Mitglied dieser Organisation und war durch den Leiter der Gruppe Eichwesen im BEV, Dr. Arnold Leitner, vertreten.

Die OIML ist eine auf einem Staatsvertrag beruhende Organisation. Ihr Ziel ist die weltweite Harmonisierung der Grundlagen des gesetzlichen Messwesens, um die gegenseitige Anerkennung von Prüfergebnissen und -zertifikaten zu erreichen. Zu diesem Zweck werden Empfehlungen und Dokumente erarbeitet, die sich auf die Anforderungen an Messgeräte, ihre Prüfung und Überwachung beziehen. Die Mitgliedstaaten treffen sich alle vier Jahre zur Internationalen Konferenz, dem obersten beschließenden Organ der OIML. Das CIML ist der jährlich tagende Lenkungsausschuss der OIML, der die Konferenz vorbereitet, ihre Beschlüsse vollzieht und die Strategien entwickelt.

Ein wesentlicher Punkt auch der 13. Internationalen Konferenz war die Entlastung des Präsidenten und des Direktors hinsichtlich der finanziellen Gebarung der abgelaufenen Periode sowie der Beschluss des Budgets für die nächsten vier Jahre. Nachdem in den vorgelegten Budgetzahlen nur eine mäßige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge vorgesehen war (etwa die Hälfte der zu erwartenden Inflationsrate), konnte rasch Einigung erzielt werden. Ein weiterer Kernpunkt war die endgültige Annahme der seit der letzten Konferenz erarbeiteten Empfehlungen und Dokumente. Die Berichte über die technische Arbeit, die Verbesserung der Kommunikationsstrukturen, die Zusammenarbeit mit den Liaison-Organisationen sowie der vorgelegte Strategieplan wurden von den Vertretern zustimmend zur Kenntnis genommen. Auch Maßnahmen hinsichtlich der Förderung des gesetzlichen Messwesens in den Entwicklungsländern standen auf der Tagesordnung.

Auf besonderes Interesse stieß die Annäherung der OIML an die zweite globale Metrologie-Organisation, die Meterkonvention. Dazu wurde ein gemeinsames Papier der Direktoren der beiden Organisationen zur Stellungnahme vorgelegt, das verschiedene Varianten der Annäherung bis zur Verschmelzung untersucht. Von Seite Österreichs wurde der Weg einer Annäherung prinzipiell begrüßt, weil eine strikte Trennung der verschiedenen Teilgebiete der Metrologie äußerst schwer verständlich und argumentierbar ist. Allerdings sind noch detaillierte Studien erforderlich, um endgültige Entschlüsse treffen zu können.

http://www.oiml.org/events/sydney/

Die Delegierten der Mitgliedstaaten an der 13. Internationalen Konferenz der OIML

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB