Services
Vermessung
Eichwesen
Shop
Sitemap
DE
/
EN
      ‹     bmdw.gv.at     /  

Archiv

MICUS-Studie bestätigt: BEV entspricht PSI-Richtlinie (31.07.2009)

Seit 2008 ist die Richtlinie 2003/98/EC über die Weiterverwendung von Daten des öffentlichen Sektors (PSI-Richtlinie) in allen 27 Mitgliedstaaten der EU in nationales Recht umgesetzt. Die Richtlinie legt die europaweit einheitlichen Grundregeln zur Weiterverwendung von öffentlichen Informationen fest. In Österreich erfolgte die Umsetzung der Richtlinie auf Bundesebene durch das Informationsweiterverwendungsgesetz (IWG, BGBl. I Nr. 135/2005).

Die Europäische Kommission hat eine Studie in Auftrag gegeben, in der die Weiterverwendung öffentlicher Informationen im Bereich der geografischen, meteorologischen und juristischen Informationen untersucht wurden. Als geografische Informationen werden in der Studie topografische Daten in allen Maßstäben, Katasterinformationen
und Luftaufnahmen definiert. Durchgeführt wurde die Studie von der MICUS Management Consulting
Gmbh in Düsseldorf.

Die Studie kommt zum Ergebnis, dass zwei Drittel
der Geodaten-Unternehmen deutliche Umsatzstei-gerungen durch einen verbesserten Zugang zu staatlichen Geoinformationen erzielen konnten. Gleichzeitig zeigt die Studie auf, dass sehr unterschiedliche Preise und Nutzungsrechte noch immer hemmend für die Entwicklung von Geschäfts-modellen sind.

Dem BEV wird in der Studie eine positive Umsetzung der PSI-Richtlinie mit der Festlegung der Standardentgelte und Nutzungsbedingungen bescheinigt. So wird in der Studie zitiert, dass das neue Preismodell des BEV ein Beweis dafür ist, dass wesentliche Reduzierungen der Gebühren bis hin zu den Grenzkosten durch steigende Nachfrage und Anstieg der Kundenzahl kompensiert werden können. Neben dem BEV werden auch die spanischen Behörden als sehr gute Beispiele für den Geoinformationsbereich genannt.


Die Studie als Download

www.micus.de

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB