Services
Vermessung
Eichwesen
Shop
Sitemap
DE
/
EN
      ‹     bmdw.gv.at     /  

Archiv

Workshop zum Thema Absolutgravimetrie im BEV (28.02.2012)

Auf Initiative des BEV wurde am 14. und 15. Februar 2012 ein Workshop von zwei Working-Groups der IAG (International Association of Geodesy) im BEV abgehalten. Die beiden Working-Groups befassen sich mit "Techniques and Metrology in Absolute Gravimetry" und mit "Absolute Gravimetry and Absolute Gravity Reference System". Eröffnet wurde die Tagung von Präsident August Hochwartner und dem Vizepräsidenten der IAG, Prof. Dr. Harald Schuh. Am Workshop nahmen 29 Experten aus 15 Ländern (Europa, USA, China, Indonesien) teil.

Absolutgravimeter nutzen den freien Fall, um die Schwerebeschleunigung zu bestimmen. Es kommen präzise Laser zum Einsatz, die über Interferometrie den Fallweg auf 10-10 m genau bestimmen. Die zugehörige Fallzeit wird mit einem Frequenznormal im entsprechenden Genauigkeitslevel von 10-10 s bestimmt. Ob Absolutgravimeter präzise arbeiten, wird bei regelmäßigen Vergleichsmessungen überprüft. An derartigen Vergleichsmessungen sind oft bis zu 15 Geräte beteiligt.

Im Anschluss an den Workshop fand am 16. Februar eine Exkursion zum Conrad Observatorium der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) auf dem Trafelberg bei Pernitz-Muggendorf statt. Im Conrad Observatorium ist auch ein Gravimetrielabor eingerichtet, in dem ein supraleitendes Gravimeter (SG) permanent Gezeiten registriert. Das BEV führt in Kooperation mit der ZAMG regelmäßig Absolutschweremessungen zur Kalibrierung dieses Gravimeters durch. Das Conrad Observatorium ist aufgrund seiner Ausstattung und seiner exzellenten ruhigen Lage für internationale Absolutschwere-Vergleichsmessungen bestens geeignet.

Links:
http://www.iag-commission2.ch/
http://www.igfs.net/

Absolutgravimeter FG-5

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB