Services
Vermessung
Eichwesen
Shop
Sitemap
DE
/
EN
      ‹     bmdw.gv.at     /  

Archiv

Festsymposium 250 Jahre Landesaufnahme (06.06.2014)

Aus Anlass des 250. Jahrestages der Befehlsgebung zur 1. Landesaufnahme am 13. Mai 1764 wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Militärisches Geowesen (IMG) am 13. und 14. Mai 2014 ein Festsymposium im BEV veranstaltet. Die Leiter der beiden Institutionen, Präsident Dipl.-Ing. Wernher Hoffmann (BEV) und Brigadier Mag. Dr. Friedrich Teichmann (IMG), luden zu einer Zeitreise durch 250 Jahre Landesaufnahme ein.

Am ersten Tag standen historische Entwicklungen und die Methodik der ersten drei Landesaufnahmen im 18. und 19. Jahrhundert im Vordergrund. Diese wurden von Vortragenden wissenschaftlicher Institutionen aus dem Inland sowie Vertretern aus Nachfolgestaaten der Monarchie präsentiert. Der zweite Tag widmete sich gänzlich der 4. Landesaufnahme im 20. Jahrhundert und ihrem Einfluss auf zivile, militärische und wirtschaftliche Anwendungen. Die Vorträge boten darüber hinaus auch einen Ausblick auf die künftigen Herausforderungen an die Kartographie sowie Anwendungen der Geoinformation aus wissenschaftlichem Blickwinkel sowie aus der Sicht der nationalen Vermessungsverwaltung.
Im Herbst 2014 wird ein gedruckter Festband mit den Vorträgen sowie weiteren Fachbeiträgen zum Thema "250 Jahre Landesaufnahme" erscheinen.

Die Vortragenden des Festsymposiums und ihre Präsentationen

Am 13. Mai 2014 fand am Abend ein Festakt zum 250-Jahr-Jubiläum im Heeresgeschichtlichen Museum statt. Festredner waren Prof. Dr. Lászlo Zentai, der Generalsekretär der Internationalen Kartographischen Assoziation (ICA), und Prof. Dr.-Ing. Dieter Fritsch von der Internationalen Gesellschaft für Photogrammetrie und Fernerkundung (ISPRS). In Vertretung der Bundesminister Reinhold Mitterlehner und Gerald Klug richteten Sektionschef Mag. Dr. Mathias Tschirf (BMWFW) und Generalleutnant Mag. Norbert Gehart (BMLVS) Grußworte an die Festgäste.

Zur Bildergalerie
Begleitend zum Festsymposium und zum Festakt wurde eine Poster-Ausstellung mit einem historischen Überblick über die Geschichte der Landesaufnahme sowie über die heutigen Anwendungen dieser Geodaten präsentiert. Die Ausstellungsinhalte wurden von der Österreichischen Nationalbibliothek, der Geologischen Bundesanstalt, dem Österreichischen Alpenverein, dem BEV und dem IMG gestaltet.
Eine zum Symposium aufgelegte Karten-Sonderausgabe zeigt Kartenbeispiele aus der 250-jährigen Geschichte:

Gebiet um Wiener Neustadt: 1.-4. Landesaufnahme
Joseph von Scheda: Generalkarte von Europa

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB