Services
Vermessung
Eichwesen
Shop
Sitemap
DE
/
EN
      ‹     bmdw.gv.at     /  

Archiv

Welt-Metrologie-Tag 2016: Messungen in einer dynamischen Welt (20.05.2016)

Der 20. Mai ist der Welttag der Metrologie und er erinnert an den Jahrestag der Unterzeichnung der Meterkonvention im Jahr 1875. Mit diesem Vertrag wurde weltweit die Grundlage für ein kohärentes Maßsystem gelegt, das nicht nur wissenschaftliche Entdeckungen und Erfindungen, sondern auch die industrielle Fertigung und den internationalen Handel unterstützt und zur Verbesserung unserer Lebensqualität und zum globalen Umweltschutz beiträgt.

Das Thema 2016 heißt "Messungen in einer dynamischen Welt". Es spiegelt sowohl die Herausforderung wider, dynamische Größen genau zu messen, wie etwa den Druck in einer Verbrennungskammer, als auch den raschen Fortschritt der metrologischen Entwicklung.
Überall auf der Welt entwickeln nationale Metrologieinstitute die Wissenschaft und Technik des Messens ständig weiter, indem sie je nach erforderlicher Perfektion neue Messmethoden entwerfen und bewerten. Sie nehmen an den vom Internationalen Büro für Maß und Gewicht (BIPM) organisierten Vergleichsmessungen teil, um die Verlässlichkeit ihrer Messergebnisse weltweit sicherzustellen.

Viele Messgeräte, die verwendet werden, um Gegenstände in Bewegung zu messen, unterliegen rechtlichen Anforderungen oder behördlichen Kontrollen. Hinzu kommen neue Technologien, die die Funktionsweise der Messgeräte ändern und folglich auch die für deren Kontrolle benötigten Messverfahren. Smart Meters für Energie und Wasser sind ein Beispiel dafür. Die Internationale Organisation für das gesetzliche Messwesen (OIML) arbeitet Internationale Empfehlungen aus, um die Anforderungen an diese Messgerätearten weltweit in Einklang zu bringen.

Über das BIPM
Mit der Unterzeichnung der Meterkonvention 1875 und der Gründung des BIPM entstand erstmalig eine offizielle Zusammenarbeit innerhalb des Messwesens. Die Meterkonvention richtete das Internationale Büro für Maß und Gewicht ein und schuf weltweit die Grundlagen für einheitliches Messen in allen Bereichen. Das BIPM arbeitet wissenschaftlich auf höchstem Niveau an einer ausgewählten Reihe von physikalischen und chemischen Einheiten. Das BIPM ist die Drehscheibe eines weltweiten Netzwerks nationaler Metrologieinstitute (NMIs), die in den national akkreditierten Labors und in der Industrie die Rückführbarkeit der Messungen auf das Internationale Einheitensystem (SI) darstellen und weiter verbreiten.

http://www.bipm.org

Über die OIML
Die Internationale Organisation für das gesetzliche Messwesen (OIML) wurde 1955 als zwischenstaatliche Organisation gegründet, um die weltweite Harmonisierung der Verfahren und der metrologischen Vorschriften im gesetzlichen Messwesen mit Hilfe des Internationalen Büros für das gesetzliche Messwesen (BIML) zu fördern.

https://www.oiml.org/en

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB