Services
Vermessung
Eichwesen
Shop
Sitemap
DE
/
EN
      ‹     bmdw.gv.at     /  

News

Gleich 2 neue Kontrollpunkte eröffnet (19.07.2021)

An einem Kontrollpunkt kann die Genauigkeit der Ortung des eigenen Smartphones oder Navis überprüft werden. Da reicht es dann, das Handy über den genau eingemessenen Punkt zu halten und einen QR-Code zu scannen, um die Abweichung des Smartphones von der realen Position festzustellen.

Dieses Service ermöglicht das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen. Denn von ihm werden in ganz Österreich sogenannte "Festpunkte" eingerichtet und Vermessern und Nutzern anderer Services zur Verfügung gestellt. Warum ist das BEV so viel genauer als ein simples Navi oder Handy? Hier werden viel mehr Satelliten unterschiedlicher Systeme eingesetzt. Darüber hinaus werden durch APOS (Austria Positioning Service) mit Funksignalen von der Erde aus Störungen und Abweichungen herausgerechnet.

Am Freitag, den 16. Juli wurden nun zwei neue Kontrollpunkte in Villach und Kapfenberg eröffnet.

In Villach eröffnete BEV-Präsident Wernher Hoffmann gemeinsam mit dem Villacher Bürgermeister Günther Albel den Standort beim Bratwurstkönig an der Draubrücke. "Villach ist eine Hightech-Stadt. 17 Prozent der hier Beschäftigten arbeiten in dieser Branche, das ist österreichweit ein Spitzenwert. In diesem Arbeitsbereich geht es ganz besonders um Präzision. Der neue Messpunkt hat für Villach also fast schon symbolische Bedeutung", betonte Albel.

In Kapfenberg eröffneten am selben Tag DI Julius Ernst, Leiter der Gruppe Eich- und Vermessungsämter des BEV, und Gemeinderat Helmut Reisinger, den Kontrollpunkt am Hauptplatz nahe dem City-Checkin.

Weitere Informationen: https://kontrollpunkt.bev.gv.at

© Stadt Villach/Kompan
Villach: Präsident Hoffmann , Bürgermeister Albel Kapfenberg: v.l.n.r.: Werner Zoth, Hubert Rosegger, Gemeinderat Helmut Reisinger,
Johann Matschy, DI Ulrike Scheuer, DI Julius Ernst

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB