Services
Vermessung
Eichwesen
Shop
Sitemap
DE
/
EN
      ‹     bmdw.gv.at     /  

News

lightbox
Neuer Kontrollpunkt Bad Ischl (6.09.2021)

Am 3. September wurde in Bad Ischl im Kurpark (direkt beim Léhar-Denkmal) der 15. Kontrollpunkt Österreichs eröffnet - und der 5. in Oberösterreich. Nun können die Ischlerinnen und Ischler - aber auch die Touristinnen und Touristen - ganz einfach die Ortungsgenauigkeit ihres Handys testen. Der Leiter der Eich- und Vermessungsämter des BEV, Julius Ernst, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei der Errichtung im Rahmen der Eröffnung bei Bürgermeisterin Ines Schiller.

Einfach und schnell überprüfen

Mit dem Smartphone wird der QR-Code auf der Platte des Kontrollpunkts eingescannt. Dadurch öffnet sich automatisch eine Karte. Wenn dann das Handy genau über die gekennzeichnete Metallplatte gehalten wird, ist der Unterschied zwischen tatsächlicher Position und angezeigter Position des Smartphones ersichtlich.

Wie funktioniert die zentimetergenaue Positionsbestimmung?

Das BEV betreibt den Satellitenpositionierungsdienst APOS (Austrian Positioning Service), der zusammen mit den genau bestimmten rund 60.000 Vermessungspunkten in ganz Österreich die Grundlage für die Grundstücks- und Ingenieurvermessung bildet. So werden bei APOS neben der Nutzung einer wesentlich größeren Anzahl an Satelliten als beim herkömmlichen GPS-System auch Bodenstationen des BEV in die Messung miteinbezogen. Dadurch kann die Position auf den Zentimeter genau bestimmt werden.

Die öffentlichen Kontrollpunkte - wie jener in Bad Ischl - sind mit diesem System hochgenau eingemessene Punkte, mit denen die Positionsgenauigkeit von Smartphones und mobilen Navigationsgeräten ermittelt werden kann.

Probieren Sie es selbst aus! Nähere Infos und eine Liste aller Kontrollpunkte finden Sie hier: https://kontrollpunkt.bev.gv.at/

Fotogalerie
Fotos: BEV
Bild klicken

 

Beliebte Services
Top-Links
Rechtliches
Weiterführend
AGB